Akupunktur


Hierbei werden feine Nadeln an bestimmten Punkten durch die Haut gestochen,um das Qi zu erreichen. Je nach Indikation kann das Qi dann durch bestimmte Nadeltechniken bei einem "zu viel" zerstreut, bzw. bei einem "zu wenig" angereichert werden.

Die Akupunktur ist in der Regel schmerzlos. Jedoch können an der Einstichstelle oder durch den Meridianverlauf bedingt, an einer anderen Stelle im Körper ungewöhnliche Gefühle entstehen. Diese werden gerne mit einem Kribbeln, einem Schweregefühl,mit Wärme oder einem elektriserenden Gefühl umschrieben und stellen eine erfolgreiche Beeinflussung des Qi- Flusses, dem "Ankommen des Qi" dar.